Franz Michael Felder LIBELLE VERLAG - FRANZ MICHAEL FELDER - AUS MEINEM LEBEN
Novitäten Literatur Kultur- und Zeitgeschichte Theater Malerei Pädagogik
Krimi Satiren | Humor Naturwissenschaften Bodensee Mongolei Kinderbuch
News Über den Verlag Autoren und Autorinnen Kontakt Termine Bestellen

»Und wir hören, endlich, eine der wichtigen, schönen Geschichten eines armen und doch so reichen Lebens.« Rolf Michaelis, DIE ZEIT
[Stimmen aus dem Feuilleton] | [Angaben zu Autor und Sprecher]


Franz Michael Felder, Aus meinem Leben (Hörbuch)

F R A N Z   M I C H A E L   F E L D E R
Aus meinem Leben

Hörbuch. 3 CDs, ca. 220 Minuten, Sprecher Markus Hering

Euro 24,– [D]
ISBN 978-3-905707-04-5

Ich bestelle das Hörbuchnach oben Informationen zum Bestellennach oben


Markus Hering, Schauspieler am Wiener Burgtheater, liest die schönsten Kapitel aus dieser lange unterschätzten Kostbarkeit der Nach-Goethe-Zeit.

Die Geschichte
Die sanft atemberaubende Lebensgeschichte eines Bauernjungen, der früh seine Leidenschaft fürs Lesen entdeckte und sich aus der heimatlichen Enge wegdachte. Einer, der abends als Weber und Schindelmacher hinzuverdiente, um sich Bücher zu kaufen: im Dorf als Sonderling beargwöhnt wegen seiner Leseleidenschaft. Einer, der Romane schrieb und politischer Publizist wurde, bewundert in Leipzig und bekämpft von den klerikalen Machtzirkeln seiner Vorarlberger Heimat.
Der erst Dreißigjährige schrieb die Geschichte einer schwierigen Jugend, einer großen Liebe, einer hart erkämpften Berufung. Eine Erinnerung auch über das Glück zu lesen. In schlichter, kraftvoller Sprache, die seine Klassiker-Lektüren reflektiert. – Emotional, dem Leben zugetan und sozialkritisch: ein ethnologisch genauer Blick auf schönes Brauchtum und dumpfe Rückständigkeit, auf die Freuden und die Widrigkeiten in gebirgiger Natur. Und immer: auf die mögliche Verbesserung der Menschenverhältnisse.

Der Autor
Franz Michael Felder (1839–1869), der berühmteste Vorarlberger seines Jahrhunderts, wuchs in Schoppernau auf. Ein Bauer, aber ein lesender Bauer, der so seinen Horizont weitet. Die wirtschaftliche Abhängigkeit von Handelsmonopolen und die weltanschauliche Zurüstung der Untertanen durch eine bildungsfeindliche Kirche erkannte Felder bald als die Grundprobleme seiner Heimat.
Als 27-Jähriger gründete er eine landwirtschaftliche Genossenschaft. Vom Pfarrer verhetzt als »Freimaurer« und »Rot-Republikaner«, organisierte er u. a. eine erste Volksbücherei. Mit Gleichgesinnten versuchte er eine Reformpartei.
Zu größerem Ruhm kam Felder als Schriftsteller. Nach mehreren Veröffentlichungen kam sein erster Zeitroman (»Sonderlinge«) 1867 bei Hirzel heraus, und er wurde in Leipzig Ehrenmitglied des dortigen Germanistenclubs. In dieser Zeit schreibt er an seinem Roman »Reich und Arm«, in dem er die Lebensthemen des sozialen Reformers mit seiner Heimatliebe verwob.

Der Sprecher
Markus Hering, geboren 1960 in Siegen, ist Mitglied des Wiener Burgtheaters und ist öftters auch in Filmen und in TV-Serien (Tatort, Kommissar Rex) zu sehen.



Stimmen aus dem Feuilleton:

Und wir hören, endlich, eine der wichtigen, schönen Geschichten eines armen und doch so reichen Lebens.«
Rolf Michaelis, DIE ZEIT

»Womöglich deshalb liest Hering die Selbstbetrachtungen Felders ebenso einfühlsam wie ausdrucksstark.«
Wolfgang Burgdorf, FAZ

»Was das Buch noch immer so lesenswert macht, ist deshalb auch kein historisch-ethnologisches Interesse, sondern das hohe formale und stilistische Können. Die Geschichte vom armen Bauernjungen, der zu den Buchstaben vordringt, wird bei allem Ernst nämlich auch von einer wunderbaren Ironie getragen.«
Jochen Schimang, Deutschlandfunk

»Sein Werk umfasst […] Polemiken, Satiren, sozialkritische Essays, Reden, Briefe und die Autobiographie Aus meinem Leben, die jetzt endlich wieder vorliegt. Sie ist Lebensgeschichte, Milieustudie, Chronik seines politischen Kampfs und kraftvolle literarische Erzählung in einem. Man kann sie nicht hoch genug einschätzen; sie ist eine ganz dringende Leseempfehlung.«
Julia Kospach, profil

nach oben
>Ich bestelle das Buchnach oben >Informationen zum Bestellen nach oben>Zurück zum Seitenanfang
Libelle Verlag, Sternengarten 6, CH-8574 Lengwil|Postfach 10 05 24, D-78405 Konstanz
AGBImpressumKontaktSitemap